Archiv 2008

Letzte Aktualisierung:
       8.3.2017

BuiltWithNOF

 

Im Frühjahr 2008 haben wir unser 10jähriges Bestehen gefeiert. Zahlreiche Veranstaltungen fanden sowohl bei Mitgliedern und Freunden unseres Vereins als auch in der Öffentlichkeit ein ausgezeichnetes Echo.

Gelungene Jubiläumswoche:

Viel Resonanz bei Konzerten
und Ausstellungseröffnung

In der St. Sebasti-
an-Kirche von Oberursel-Stierstadt erhielten die zur Jubiläumswoche eingeladenen Sänger aus Georgien ihren ersten Applaus - von zahlreichen Schülern, Lehrern und Vereinsmitglieder n.

 

 

In der Partnerschule des 2. Georgischen Gymnasiums, der IGS (Integrierte Gesamtschule Stierstadt) begrüßte Achim Wacker, stellv. Leiter der Schule, die Lehrerinnen und Lehrer aus Tiflis.

Veranstaltungen zum “Zehnjährigen”:

“Sänger der ersten Stunde”
begeisterten die Zuhörer

Eine rund 20-köpfige Gruppe von Gästen aus Tiflis kam zu unserer Jubiläumswoche vom 15. bis 22. April 2008 in den Taunus. Unter ihnen waren die Direktorin Lali Berishvili und Lehrerinnen unserer Patenschule in Tiflis sowie fast alle Sänger, mit denen unsere jetzt zehnjährige Vereinsge- schichte begonnen hat.

Bei mehreren Konzerten waren die stimmgewaltigen Georgier mit traditionellen Liedern zu erleben, unter anderem am Montag, 21. April 2008, im Kulturzentrum Englische Kirche in Bad Homburg. Dort waren an diesem Abend fast alle Plätze belegt und das Publikum zeigte sich begeistert.

Bild rechts: So fing alles an: Foto vom ersten Konzert der georgi- schen Sänger im Jahr 1996 in Bad Homburg.

Neben Ausflügen nach Frankfurt, Usingen und Marburg gehörte auch die Eröffnung einer Kunstausstellung zum Jubiläumsprogramm: Gotscha Chkaidze, der Bruder unseres langjährigen Freundes Vano Chkaidze (Foto, Bildmitte), stellt noch bis 27. Mai 2008 Bilder in der “Linse” (Krebsmühle, zwischen Ober- und Niederursel) aus. Danach wird die Ausstellung im Art-Café Macondo in Oberursel, Strackgasse 14, erneut zu sehen sein. 


Erfolgreicher Abschluss

Literaturabend im Mai und
Besuch von Gotscha Chkaidze im Juni

Persönlich begrüßen konnten wir den georgischen Künstler Gotscha Chkaidze (Bild) am 7. Juni 2008 bei einem “Abend mit dem Künstler” im Oberurseler Artcafé Macondo. Musikalisch umrahmt wurde die mit einem kleinen Büffet garnierte Veranstaltung von den Georgierinnen Nino Kambegaschwili und Tamrico Stascheit. Beide leben in Frankfurt und sind Mitglieder unseres Fördervereins.

Zuvor bot das Jubiläumsprogramm noch einen besonderen Leckerbissen für Literaturfreunde: Am Samstag, 3. Mai 2008, fand in der Bildhauer- und Keramik-Werkstatt Krause in Bad Homburg eine Lesung aus dem Buch „Niemals hat der Dichter eine Schönere erblickt“ von Iosseb Grischaschwili statt. Zu Gast waren Kristiane Lichtenfeld, die Übersetzerin des Buches, und der Herausgeber Leonhard Kossuth, der auch für zahlreiche Nachdichtungen verantwortlich zeichnet. Das Buch stammt aus den 1920-er Jahren und erschließt auf heitere Weise die Seele der georgischen Hauptstadt und Kaukasus-Metropole Tiflis. Der georgische Dichter und kulturwissenschaftliche Forscher Iosseb Grischaschwili erzählt darin farbige Geschichten, unter anderem von Festen, Brautschau-Bräuchen und den Gesangswettstreiten der so genannten Aschugen - leidenschaftliche Liedermacher aus dem Kaukasus.

 Gäste und Gastgeber nach der Begrüßungs-
veranstaltung am Mittwoch, 16. April 2008 in Oberursel-Stier-stadt.